Service & Information Wissenswert & Aktuell Verwaltung & Politik Kontakt

Piran@Judenburg - Pinsel statt Gitarre

Piran@Judenburg - Pinsel statt Gitarre
Wann:
Do, 11.04.2024 bis Sa, 11.05.2024
Zeit:
18:30 bis 12:00 Uhr
Wo:
Stadtgalerie Judenburg
Burggasse 4
8750 Judenburg

Kontakt:
Stadtmarketing Judenburg GmbH
E-Mail

Pinsel statt Gitarre

Anlässlich der Feierlichkeiten zu 950 Jahr Judenburg ist eine internationale Künstlergruppe aus Piran zu Gast in der Stadtgalerie Judenburg. Die Städte Piran und Judenburg haben schon seit vielen Jahren einen kulturellen Austausch in beiden Städten - bei Musik- und Brauchtums-Veranstaltungen, Kunst-Ausstellungen und Märkten.

Ab Donnerstag, dem 11. April 2024 zeigen die Künstler Gianni Collori, Taljub Lapanje und Marko Jezernik ihre Werke und laden gemeinsam mit dem Stadtmarketing zur Vernissage um 18.30 Uhr. Die Ausstellung ist in weiterer Folge bis 11. Mai immer freitags und samstags von 10 bis 12 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.




GIANNI COLORI
Gianni Collori ist ein gebürtiger Piraner, der den Großteil seiner Tätigkeit der Musik gewidmet hat, aber in seinem Atelier Carrara Grande, benannt nach der ehemaligen Straße des Neunten Korps, mit dem Pinsel und anderen künstlerischen Mitteln arbeitet.

Die Ausstellung im Leuchtturm von Piran präsentierte Werke, die Giannis Rückkehr zur Aquarelltechnik markierten, so Zorica Mužinič. Giannis Lebensgefährtin erklärte, dass er diese Technik nutzte, um alte Postkarten aus Piran aufzugreifen, die in seinen Aquarellen ein ganz neues, farbiges Leben erhalten. Mit letzteren wollte er den Menschen die früheren Bilder der Stadt näher bringen, da sie in der Regel in einem schöneren Licht gesehen werden als die heutigen, auch wenn sie unter dem Eindruck der Nostalgie gar nicht so anders sind. Mit einem Hauch von Farbe will er ihnen sagen, dass Piran immer noch schön ist und unsere Bewunderung verdient.

IERI, OGGI, DOMANI...PER SEMPRE, PIRANO - Aquarell-Ausstellung           
Kontakt: Gianni COLLORI - Atelje Carrara Grande
Ulica IX. korpus 16, 6330 Piran Pirano
gsm: 00386 40 942163, e-mail: collori2805@gmail.com

TALJUB LAPANJE
Taljub Lapanje aus Piran, ein Amateurmaler, Musiker, Reisender, Motorradfahrer und Lehrer, präsentierte seine farbenfrohen Gemälde im Atrium des Pretoria Palace. Die ausgestellten Werke zeigen spezifische und vielschichtige Straßendarstellungen, voller intensiver Farbspiele...

Taljub Lapanje, Lehrer für Schulpädagogik, begann vor etwa zwanzig Jahren mit der Malerei und engagiert sich seit drei Jahren in der Vereinigung der Künstler Vrtnica aus Portorož. Dem Publikum ist er eher als Gitarrist bekannt, der mit seinen musikalischen Darbietungen durch ganz Europa getourt ist. Besonders beeindruckt ist er von Großstädten wie München, Frankfurt, Helsinki und Stockholm, die er in seinen Werken oft als Motive und Antipoden der Straßen seiner Heimatstadt Koper darstellt, wo er eine unbeschwerte und verspielte Kindheit verbrachte.

Im Jahr 2018 erhielt er den ersten Preis für seine Darstellung der Schusterstraße beim VIII. Extempore in der Altstadt von Koper und den Großen Erlösungspreis beim LIII. Internationalen Malereiextempore in Piran im selben Jahr. Ein Jahr später erhielt er eine Auszeichnung für seine künstlerische Leistung bei der IX. Er hat seine Werke mehrmals ausgestellt, am häufigsten in der Galerie Cafe in Piran... Mehr Fotos im Artikel Motivi in podobe obalnih mest na slikarskem platnu


MARKO JEZERNIK
Marko, vielseitig, Organisator, dritte Dimension, Holz, Metall, Zeichnung, Tennis, Handball, auch Tischtennis, Gesang, Aquarell, Malerei ... und Piran.

Wieder Segeln und Meeresmotive. Es ist unmöglich, sein Werk in einem Absatz oder auf einer Seite Papier zusammenzufassen. Wo immer er hingeht und wo immer er lebt, arbeitet er. Er ist ein Vordenker für alle um ihn herum, er ist ein Schöpfer, ein Künstler und weiß, wie man einen Ort kennt und erkennt. Jeder, der eine Million seiner Informationen aufnehmen kann, wird ihn als ein Phänomen erkennen - Jezernik, natürlich. Neben seinen endlosen Schöpfungen hat Marko mit seinen Radiergummis auch die bildende Kunst betreten, wo er das Vorgefertigte in seinen Techniken wegnimmt. Es gibt keine Korrekturen, wenn er radiert, verschwindet das, was in seiner ursprünglichen Form ist. Genauso, wenn er ein Aquarell malt, fügt er Wasserfarbe hinzu, er lässt sie stehen, es gibt keinen Zusatz zum Aquarell. Gefühle, Wahrnehmung, Haltung. Es hat eine Füllung, die den Betrachter mitreißt. Marko ist mit seiner Kunst in Slowenien stark präsent, er ist vielseitig, und deshalb sind die Auswahl und die Ansammlung seiner Werke respektvoll ausgestellt. Er ist gerne ein Provokateur, aber mit einer Herausforderung und gleichzeitig auf eine gute Art und Weise. Er spürt die Linie und den Pinselstrich stark, sie sind ein Werkzeug in seinen Werken mit einem Zweck, dem sie dienen. Sogar in den Versen ist klar, was er sagen will, was er schreibt und wie er das, was er sagt, anderen mitteilt. Mit dem Bild und mit dem Wort.









⟨⟨  Übersicht
Stadtgemeinde Judenburg
A- 8750 Judenburg
Hauptplatz 1
Tel.: +43 3572 83141
E-Mail: post@judenburg.gv.at

Bankverbindung
UniCredit Bank Austria AG
IBAN: AT02 1200 0100 1080 5306
BIC: BKAUATWWXXX
Öffnungszeiten
BÜRGERSERVICE
Mo und Do: 8:00 - 17:00 Uhr
Di, Mi u. Fr: 8:00 - 12:00 Uhr

AMTSSTUNDEN
Mo und Do: 8:00 - 11:30 und 15:00 - 17:00 Uhr
Di, Mi, Fr: 8:00 - 12:00 Uhr
Stadt Newsletter

Immer am aktuellsten Informationsstand!
Unser Infoservice liefert Ihnen, in periodischen Abständen, Informationen rund um das Geschehen in Judenburg.

Newsletter abonnieren